Andy Warhol und sein Siebdruck

Andy Warhol ist nicht nur der Schöpfer der Pop-Art-Kunstbewegung, sondern zählt auch zu den meistverkauften Künstlern auf der ganzen Welt. Er brachte in den 50er-Jahren des 20. Jahrhunderts den Siebdruck in den künstlerischen Bereich und schuf mit dieser Technik unvergessliche, außergewöhnliche Kunstwerke.

Der Siebdruck

Bis Mitte des 20. Jahrhunderts wurde der Siebdruck lediglich in der Druckindustrie verwendet, für kommerzielle Zwecke wie Werbeplakate oder Tapetenpapier, und brachte so die Industrie der Moderne näher. Als Warhol schließlich diese Technik nutzte und aus Sieb und Rakel unvergessliche Kunstwerke schuf, wurde der Siebdruck als eine tatsächliche Kunstform anerkannt. Und damit war Warhol so erfolgreich, dass seine Siebdruck-Kunstwerke, wie das Bild von Marilyn Monroe, auch heute noch zum Beispiel auf der Seite von https://dearsam.de/ zu erwerben und in vielen Haushalten zu finden sind.

Seine Karriere

Andy Warhol ist vor allem durch seine kontroverse Verwendung von Motiven und Methoden der kommerziellen Kunst in seinen Kunstwerken bekannt. Diese widersprachen der damaligen Populärkultur und sorgten schließlich für eine Revolution in der bildenden Kunst. Andy Warhol begann seine Kunst-Karriere, indem er in Magazinen/Werbungen die Illustration übernahm und anschließend als professioneller Zeichner/Grafiker arbeitete. Mit der Gestaltung von Album-Cover berühmter Bands und Musiker stieg auch sein Bekanntheitsgrad.

Nach seinem explosionsartigem Erfolg entschied er sich, als selbstständiger Künstler zu arbeiten und wurde als dieser berühmt. Einige seiner bekanntesten Werke sind Siebdrucke, da er einer der wenigen war, der das Sieb als künstlerisches Mittel erkannte.

Durch Andy Warhol wurde der Siebdruck im Kunst-Bereich weltweit bekannt und auch von anderen Künstlern angewandt.

Leave a Comment

marinate